Unsere Mission

In einer Welt, in der viele Kinder in emotionaler und finanzieller Armut aufwachsen und unter fehlender Chancengleichheit und familiären Brüchen leiden, möchten wir mit Jumpers einen entscheidenden Unterschied in ihrer Entwicklung machen. Wir engagieren uns dafür, dass sie bedingungslose Liebe erfahren, kaputte Beziehungen heile und positive Lebensperspektiven möglich werden.

Unsere Ziele!

Wir sehen unseren Auftrag darin, sozialer Not professionell und nachhaltig zu begegnen. Dabei arbeiten wir verlässlich und partnerschaftlich mit unterschiedlichsten Menschen, Unternehmen und Werken zusammen, denen das Wohl von Kindern und Familien ebenso am Herzen liegt.

Aufbau christlich-sozialer Stadtteilprojekte

Kinder, Jugendliche und Familien erleben bei Jumpers Wertschätzung und Verlässlichkeit.
Wir stärken ihre persönliche Entwicklung durch vielfältige Angebote im Bildungs-, Sport-, Musik- und Kreativbereich, sowie Freizeiten und Ferienspiele.

Verbesserung der sozialen Lage

von Kindern und Familien in Deutschland. Gemeinsam mit Partnern wollen wir Rahmenbedingungen so verändern, dass finanzielle und emotionale Armut von Kindern deutlich abnimmt, Chancengleichheit größer wird und Kinder in geschützten und liebevollen Verhältnissen aufwachsen können.

Schulische und berufliche Perspektiven verbessern

insbesondere für Schülerinnen und Schüler aus einem sozial angespannten Umfeld. Sie sollen ihr wertvolles Potenzial entdecken und entwickeln können. Wir fördern und begleiten sie dabei, tragfähige Werte und hilfreiche Strukturen für Ihr Leben umzusetzen.

Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

  • 2010

    Vereinsgründung

    Jumpers e.V. wird im Wohnzimmer von Familie Riewesell in Kaufungen gegründet und ehrenamtlich geleitet.

  • März 2011

    Stadtteilprojekt Kassel-Helleböhn gestartet

    Projektleiter Kai Bißbort zieht mit seiner Familie nach Helleböhn, um ganz nah bei den Menschen im Stadtteil zu sein. Das Gründungsprojekt von Jumpers besteht bis heute als eigenständiger e.V.

  • August 2011

    Projekt „MENSCH – Mentoring für Schüler“ gestartet

    Das mehrfach ausgezeichnete Mentoring-Angebot geht mit Unterstützung der SMA Solar Technology AG an der Gesamtschule Kaufungen an den Start.

  • 2012

    Auszeichnung durch Diakonie & Büroeröffnung

    Jumpers gewinnt den 1. Preis der Diakonie „Fantasie des Glaubens“ und siedelt das erste offizielle Büro in der Mittelstraße in Kaufungen an.

  • 2013

    Stadtteilprojekt in Stadtallendorf gegründet

    Jumpers startet ein neues Stadtteilprojekt in Stadtallendorf / Eichenhain. Der Migrationsanteil liegt bei 70%. In der Startphase geht es vor allem darum, Vertrauen und Beziehungen zu den Menschen aufzubauen. Im gleichen Jahr gewinnt das Projekt „MENSCH“ den Bildungspreis der Konrad-Adenauer-Stiftung und wird an der Gesamtschule Fuldatal eingeführt.

  • 2014

    Bildungspreis & Kinder- und Familienzentrum in Herrenwaldkirche Stadtallendorf

    Das MENSCH-Programm erhält den Bildungspreis der ERGO-Stiftung. In Stadtallendorf wird die ehemalige Herrenwaldkirche zum neuen Kinder- und Familienzentrum „ConAct“ von Jumpers.

  • 2015

    Neue Kinder- und Familienzentren in Salzgitter und Gera eröffnet

    Jumpers eröffnet seine Kinder- und Familienzentren in Salzgitter (Februar) und Gera (Oktober). Das Bildungsprojekt „MENSCH Primary“ für Grundschulen wird gestartet und „MENSCH Stipendium 8plus“ an zwei weiteren Schulen in Kassel gestartet. Auszeichnung mit dem PRIMUS-Preis der Stiftung für Bildung und Gesellschaft ausgezeichnet.

  • 2016

    Neues Kinder- und Familienzentrum in Erfurt eröffnet

    Mit der Eröffnung eines Kinder- und Familienzentrums in Erfurt startet Jumpers sein zweites Projekt in Thüringen. In Gera wird ein Kunstrasen-Kleinfeld gebaut. Mit Unterstützung der „Tribute to Bambi-Stiftung“, die Jumpers im Oktober 2016 in Berlin auszeichnet, wird „MENSCH Stipendium 8plus“ in Gera gestartet.

  • 2017

    Ausbau Schulprojekte

    Im MENSCH-Programm wird das Projekt „MENSCH Stipendium 5plus“ gestartet, in dem Fünftklässler an der Gesamtschule Kaufungen durch Bildungspaten begleitet werden. Zudem wird „MENSCH Stipendium 8plus“ an zwei weiteren Gesamtschulen im Landkreis Kassel umgesetzt.

  • 2018

    Erweiterung Erfurt & Gewalt- und Suchtprävention

    Das Kinder- und Familienzentrum in Erfurt wird räumlich erweitert. Zusammen mit Oliver Schalk wird in Sassnitz eine Arbeit für Gewalt- und Suchtprävention an Schulen gestartet. Neue Stadtteilprojekte in Düsseldorf, Sassnitz und Offenbach sind in Planung.

  • 2019

    Vier neue Jumpers Stadtteilzentren werden eröffnet

    In 2019 konnten wir gleich vier neue Stadtteilzentren für Kinder- und Familien eröffnen: Offenbach, Sassnitz, Schwerin und Düsseldorf. Danke an alle, die uns dabei unterstützt haben.

  • 2020:

    Corona-Krise: Besondere Verantwortung für Kinder und Familien

    Die Corona-Krise bringt enorme Herausforderungen für Kinder und Familien mit sich, Die Bildungsschere öffnet sich weiter und macht Kinder aus sozial angespannten Verhältnissen zu Bildungsverlierern, weil hier oft technische und sprachliche Hindernisse, sowie soziale Spannungen ein erfolgreiches Homeschooling behindern, Jumpers darf – Gott sei Dank – trotz aller Einschränkungen zumindest als Bildungseinrichtung fast durchgängig öffnen.

  • 2021

    Jumpers plant das Sternenhaus

    Am 1.Juli 2021 mietet Jumpers im höchsten Gebäude der Stadt Kassel 625qm Fläche an, um ein neues christlich-soziales Kinder- und Familienzentrum zu eröffnen.

  • 2022:

    Neue Kinder- und Familienzentren in Kassel und Merseburg werden eröffnet

    1.April 2022: Das Jumpers-Sternenhaus in Kassel wird mit vielen Kindern, Familien und Gästen eröffnet

    Oktober 2022: Das Jumpers Kinder- und Familienzentrum in Merseburg (Sachsen-Anhalt) wird eröffnet

X