Sassnitz

Kinder- und Familienzentrum / Suchtprävention /
Seniorenarbeit

Info: Aufgrund baulicher Maßnahmen findet unser Eröffnungsfest voraussichtlich im Herbst 2019 statt.

Unser Projekt in Sassnitz kann man nicht ohne die bewegende Lebensgeschichte von Projektleiter Oliver Schalk erzählen: Oliver und seine Frau Andrea sind in Berlin geboren und aufgewachsen. Unabhängig voneinander erlebten beide eine schlechte Kindheit und Jugend in einem zerrütteten Elternhaus. Als Jugendlicher rutschte Oliver in eine von Gewalt geprägte Hooligan- und Drogenszene ab und landete insgesamt dreimal im Gefängnis. Am Tiefpunkt angekommen, begegnete er einer Gruppe Bikern, die ihm eine Bibel schenkten und für seine schwierige Situation beteten. Oliver fand zum Glauben an Jesus. Er wurde frei von Süchten und bereitete der Gewalt in seinem Leben ein Ende. Von da an wusste sein Herz, dass er für Kinder und Jugendliche da sein und ihnen durch seine Geschichte Mut und Hoffnung schenken wollte. – Besonders für jene, die ähnlich wie er damals, perspektivlos umherirren.

Der Weg nach Sassnitz

Oliver und Andrea lag es schon länger auf dem Herzen nach Mecklenburg-Vorpommern zu ziehen. Sie machten sie sich auf die Suche nach einem Ort, an dem Kinder und Jugendliche sie brauchten. Im Jahr 2018 verließen sie ihre Heimat Berlin und gingen nach Sassnitz, dem äußersten Nordosten Rügens. Sassnitz hat 9500 Einwohner. Im Quartier im Rügener Ring gibt es soziale Herausforderungen, denen Jumpers mit wertschätzender und fördernder Kinder- und Familienarbeit begegnen möchte.

Ein Traum wird wahr

Vor ein paar Monaten trafen sich Oliver und Jumpers Gründer Thorsten Riewesell zum ersten Mal. Aus diesem Treffen wuchs ein gemeinsamer Traum für einen Hoffnungsort am Rügener Ring. Im Herbst 2019 eröffnet Jumpers mit Oliver Schalk in einem leerstehenden Supermarkt ein Kinder- und Familienzentrum mit zusätzlichen Angeboten für Senioren und Ladengeschäften zur Nahversorgung der Anwohner.

Zusammen mit Jumpers, weiß ich:

Hier muss etwas passieren!
Die jungen Menschen in Sassnitz brauchen Hoffnung, Liebe und Perspektiven!“

Hier muss etwas passieren!
Die jungen Menschen in Sassnitz brauchen Hoffnung, Liebe und Perspektiven!“

Werden Sie zum Hoffnungsspender für junge und ältere Menschen am Rügener Ring und spenden Sie für das Projekt von Oliver Schalk.

Projektupdate April 2019

In Mecklenburg-Vorpommern führen Oliver und Jumpers bereits Workshops und Seminare zur Drogen- und Gewaltprävention an Schulen durch. In einem sozial angespannten Quartier am Rügener Ring kauft Jumpers einen ehemaligen Supermarkt, um dort neben einem Kinder- und Familienzentrum Nahversorgungsmöglichkeiten zu eröffnen. Der Markt wurde 2016 aufgegeben und fehlt den insbesondere älteren Anwohnern am Rügener Ring sehr. Die Nahversorgung in Untervermietung von Jumpers soll acht Geschäfte, u.a. Friseur, Bäcker, Apotheke, Fleischer, Blumenladen und Imbiss umfassen. Das Projekt wird von vielen Spendern, Gemeinden und Stiftungen unterstützt.

Schirmherrin Steffi Nerius

Steffi Nerius, Weltmeisterin im Speerwurf, ist auf Rügen geboren und kommt als Schirmherrin für Jumpers Sassnitz zur Eröffnung.

Kontakt Jumpers Sassnitz:
Oliver Schalk, Projektleiter

Kontakt für Förderer und Partner:
Thorsten Riewesell, Geschäftsführer

Jumpers – Jugend mit Perspektive gGmbH
Thorsten Riewesell
Im Feldhof 7
34260 Kaufungen

Telefon: 05605 / 929 2055
E-Mail: info@jumpers.de

Angebote & Projekte

Mittagstisch „Ma(h)l-Zeit“

Kinder erhalten ein gesundes Mittagessen. Das Mitarbeiterteam und Eltern nehmen sich bewusst Zeit zum Zuhören und für Gespräche.

Bildungs- und Lernzeit

Schließt sich mit den Bausteinen Hausaufgabenhilfe, Nachhilfe und Lernspiele dem Mittagessen an. Jedes Kind nimmt an einem Programmpunkt teil.

Ferienspiele & Freizeiten

Ermöglichen Kindern sinnvoll gestaltete Ferien, in denen sie Freunde finden, kreativ werden und neue Orte und Themen für sich entdecken.

Gewalt- und Drogenprävention

Oliver Schalk erreicht mit seiner Lebensgeschichte als Streetworker die Jugendlichen vor Ort und hält Präventionsworkshops in Mecklenburg Vorpommern.

SempersCafé

Einmal in der Woche öffnet das SempersCafé, das von unserem Partner „Sempers-Senioren mit Perspektive e.V.“ durchgeführt wird, um Senioren eine Zeit für Austausch und Geselligkeit zu ermöglichen. Hier werden auch gemeinsame Ausflüge und Freizeitaktivitäten geplant.

Elterntreff

Eine Auszeit für Eltern in der neben dem Austausch auch regelmäßig Themen durch Fachkräfte angeboten werden, zum Beispiel Erziehungs-, Gesundheits- oder Bildungsthemen.

1

Schwerin

2

Sassnitz

3

Berlin

4

Salzgitter

5

Kassel

6

Düsseldorf

7

Stadtallendorf

8

Erfurt

9

Gera

10

Offenbach

Jumpers Standorte

Im Jahr 2010 wird das Wohnzimmer von Thorsten Riewesell zum Geburtsort von Jumpers – Jugend mit Perspektive e.V.. Im März 2011 startet das erste kleine Stadtteilprojekt in Kassel-Helleböhn. Dank Unterstützung vieler Freunde und Partner dürfen wir heute an zehn Standorten in Deutschland für Kinder da sein.

X