Abstimmen für Salzgitter bei Penny

Der PENNY-Korb ist voll!

Auch in diesem Jahr unterstützt PENNY Organisationen und Vereine, die Kindern und Jugendlichen helfen. Und wir – Jumpers Salzgitter – sind eine davon! Wir haben die Chance, mit dem Projekt „Voll wertvoll – mit Werten durch’s Leben“ Förderpenny-Gewinner zu werden! Das Projekt gibt Kindern spielerisch Werkzeuge an die Hand, um mutig, stark und respektvoll ihren Alltag zu meistern.

Und nun dürft ihr uns helfen, Ermutiger und Ermöglicher zu werden, denn beim Förderpenny-Kundenvoting geht es um eine Jahresförderung! Der Korb ist randvoll gefüllt mit Unterstützung für uns: Vom 16.08-11.09. heißt es nun täglich voten, voten, voten!

So geht’s:

  1. täglich ran an Laptop und Smartphone
  2. Link eingeben: https://www.penny.de/erleben/nachhaltigkeit/foerderpenny
  3. Salzgitter im Suchfeld finden
  4. Dem „Förderverein Jumpers Salzgitter e.V. eure Stimme geben“

Lasst uns den PENNY-Förderkorb abräumen!

Königlich

4 Tage raus aus der Stadt, rein ins Abenteuer: Unsere diesjährige Sommerfreizeit führte uns ins Celler Land. Unter dem Motto “königlich” erlebten wir die alte Geschichte von König David ganz neu. Neben dem mutigen Kampf „David gegen Goliath“ und seiner Erwählung als König, ging es vor allem um das Herz Davids. „Der Mensch sieht, was vor Augen ist. Gott aber sieht das Herz an!“ (1. Samuel 16,7) Gott kennt mein Herz, mit all meinen positiven und negativen Gefühlen und Entscheidungen. Doch in Gottes Liebe kann mein Herz Heilung erfahren. So kann er mir helfen, verantwortungsvoller zu handeln, respektvoller zu reden – im Umgang mit mir selbst und meinen Mitmenschen.

Auch unsere Ausflüge mussten wir „königlich“ bestehen: beim Klettern und im Serengeti-Park galt es Stärke, Mut, Überwindung und Vertrauen zu beweisen. Das Wetter entsprach mit 38 Grad ebenfalls dem Klima der Serengeti: was gab es da besseres als Wasserspiele? Bewaffnet mit Wasserbomben, Eimern und einem Gartenschlauch wurde jede kleine Abkühlung zum Spaßfaktor.

DANKE an das Corona-Aufholprogramm „AUFleben – Zukunft ist jetzt“ und unsere mega-genialen Mitarbeiter, die die Freizeit ermöglichten. Und DANKE an unseren guten Gott, unseren wahren König!

Markus Gruner, Salzgitter

Je schwieriger ein Sieg, desto größer die Freude am Gewinnen. – Pelé

Viele unserer Kinder kommen mit großen Herausforderungen zu uns. Beim Start ins Leben müssen sie mit erschwerten Bedingungen kämpfen: seien es Sprachschwierigkeiten durch Migration, Erfahrungen auf der Flucht oder das Leben unter Kinderarmut.

Wie gut, dass wir starke Partner an unserer Seite haben, die unsere Arbeit unterstützen. Die „Eintracht Braunschweig Stiftung“ hilft uns seit mittlerweile 5 Jahren Projekte umzusetzen, die Kinder stark für’s Leben machen. Mit „Sport & Wort“ möchten wir jungen Menschen Mut machen und Wege aufzeigen, um auch nach Niederlagen und Krisen wieder aufzustehen und neue Perspektiven zu entwickeln. Sportliche Aktionen wechseln sich dabei mit sprachlichen und wertbildenden Angeboten ab. Ob auf dem Bolzplatz oder in unserem Kraftraum: beim Sport werden Werte wie Fairness und Respekt ganz spielerisch erlebt. Daneben sorgen wöchentliche Werte-Workshops für Inhalt und Sprachförderung.

Wir sagen DANKE „Eintracht Braunschweig“ für so viel wahren Sportsgeist!

 

 

Wir sind WaldMeister!

„Jumpers WaldMeister“, das ist unser erlebnispädagogisches Projekt in Salzgitter. Einmal Wöchentlich bedeutete es: raus aus dem Haus, rein in die Natur. Ein Jahr voller Abenteuer liegt nun hinter unseren Stadtkindern. Sei es Ponyreiten, Eislaufen, Schnitzeljagd, Schatzsuche, Bootsausflug, Klettertour oder ganz viele Radtouren: unsere Kids haben ganz viel Frischluft und Leben geschmeckt. Mit „Jumpers WaldMeister“ lernten sie ganz neue Seiten des Lebens kennen: Wie riecht der Wald? Wo ist der höchste Berg im Umkreis? Wie lebt es sich auf dem Bauernhof? Immer wieder erhielten wir die Rückmeldung: „Das habe ich noch nie gemacht!“ – seien es noch so profane Dinge wie ein Picknick im Freien, Bootsfahren auf dem See oder ein Waldspaziergang.

Jeden Freitag galt es Mut zu beweisen, Hindernisse zu überwinden oder abenteuerliche Dinge auszuprobieren. Schon mal mit dem Rad einen Bach überquert? Oder vielleicht ein Stachelschwein gestreichelt? Wie gut ist es da, einen starken Gott an der Seite zu haben: “Aber alle, die ihre Hoffnung auf den HERRN setzen, bekommen neue Kraft. Sie sind wie Adler, denen mächtige Schwingen wachsen. Sie gehen und werden nicht müde, sie laufen und sind nicht erschöpft!” (die Bibel: Jesaja 40,31) Gott gibt uns Kraft – dieser Zuspruch gilt uns, besonders wenn es im Leben abenteuerlich wird und es Herausforderungen gibt! Lasst euch anstecken von so viel Abenteuerlust und Entdeckerfreude, denn das Leben hat viel zu bieten!

Besonderer Dank gilt der Deutschen Postcode Lotterie, die uns ein Jahr voller Abenteuer finanzierte.

Spiel dich stark!

“Kinder sollten mehr spielen, als viele Kinder es heutzutage tun. Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben schöpfen kann.”

Astrid Lindgren

Na, heute schon gespielt? Vielleicht „Mensch ärgere dich nicht“ oder ihr habt euch als Löwen eine Höhle gebaut, vielleicht wart ihr aber auch ein Ritter in der Lego-Burg oder seid zur Musik bis nach Jerusalem gereist. Spielen macht stark, es regt die Phantasie an, lässt uns neue Perspektiven einnehmen und in unbekannte Welten aufbrechen – das wusste nicht nur
die bekannte Kinderbuchautorin Astrid Lindgren.

Mit dem Projekt „Spiel dich stark“, gefördert durch das Corona-Aufholprogramm „Aufleben“, wollen wir Kindern nach den harten Kontaktbeschränkungen positive Gemeinschaftserlebnisse ermöglichen. Und was liegt da näher, als mal richtig zu spielen? In wöchentlich Workshops spielen sich unsere Kinder so richtig stark: am Tisch mit Gesellschaftsspielen, in der Bauecke mit Konstruktionsspielen, in der Verkleidungsecke mit Rollenspielen.

Beim Spiel tauchen die Kinder spielerisch in die Welt der Erwachsenen ein und setzen sich damit auseinander: sie werden zu kleinen Architekten, Künstlern, Konstrukteuren und können so Selbstwirksamkeit und Miteinander erleben. Ein wertschätzender Mitarbeiter begleitet sie dabei durch die verschiedenen Themenwelten.

Wir freuen uns, auf richtig tolle Spielzeiten zusammen – denn wo kann man sonst so richtig viel lernen und dabei so viel Spaß erleben?

Claudia Gruner

NDR bei Jumpers Salzgitter

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Das-Kinderhilfswerk-Jumpers-in-Salzgitter,dasx24150.html?fbclid=IwAR02XYZtjRNVPA5e3pSUfOgYDqkdaNPFzrwhK6cs6cng9YhI_JWgBGiAjH8

Bericht vom NDR über das Projekt Jumpers Salzgitter in Corona-Zeit